Suche
  • Alexografie

Armer Mann und reicher Mann ...

Zettel-Botschaften während der Corona-Krise


Meine Mutter (Ü70) legt uns kleine Botschaften in den Korb, wenn wir sie mit Lebensmittel versorgen.


Sie ist ein Kind der Nachkriegszeit. Sie weiß, was Verzicht bedeutet. Selbst jetzt, nach so vielen Wochen, in denen sie nahzeu alleine ist und wir sie nicht besuchen dürfen, sondern nur ungefählr alle zwei Tage frisch gekochtes Essen und diverse Lebensmittel etc. vorbeibringen, verliert sie nicht den Mut. Den Essens-Korb, wie wir ihn nennen, stellen wir meist auf den Treppenabsatz. Dafür nehmen wir dann einen anderen Korb von ihr mit. So sind fast jedes mal zwei Körbe im Austausch. Und hier und da entdecken wir dann kleine Zettel-Botschaften von ihr. Auf denen teilt sie uns nicht ihre Wünsche oder Bedürfnisse mit, sondern gibt uns kleine Weisheiten mit auf den Weg.

Ihr Satz am gestrigen Tag war: "Wenn es meinen Kindern gut geht, geht es mir auch gut!"


Soviel zum Thema "Verzicht" - das eine ist die Weisheit von Bertolt Brecht. Die andere die, einer Mutter ...


Aufgrund dieser Lebenseinstellung ist meiner Mutter "reich"!




P.S.: Danke an Majoo & Super-Sis' Silly :-)



  • Schwarz Instagram Icon
  • Schwarz Facebook Icon
  • Schwarz Twitter Icon

© 2020 Alexografie.de / Alex We Hillgemann  


Fotogalerien  /  Blog

Impressum  /  Datenschutz