Suche
  • Alexografie

350,- € Spende und 100 Power Banks für Betroffene der Hochwasserkatastrophe

Aktualisiert: Aug 2


Hochwasserkatastrophe Juli 2021

Wir sagen DANKE an alle, die unsere kleine Spendenaktion unterstützt haben!


1. Kleiner Rückblick

2. Spende für "Butcher's Brewery" in Schuld

3. 100 Power Banks für Betroffene in Ahrweiler

4. Alltägliche Dinge des Lebens

5. Hilfe und Unterstützung aus Troisdorf



1. Kleiner Rückblick

Die letzten beiden Wochen zu beschreiben, ist fast unmöglich. Noch viel schlimmer ist es jedoch für die Betroffenen selbst. Unzählige traurige Berichte, Bilder ... wurden in den Medien und sozialen Netzwerken veröffentlicht. Wir alle haben sie gesehen ... Den Verlust, den die Menschen in den Hochwassergebieten in NRW und Rheinland-Pfalz verkraften müssen, ist unermesslich. Auch haben dort viele Menschen ihre Familienangehörigen, Freunde und Haustiere bei dieser schrecklichen Katastrophe verloren.


Doch wir wollen nun unser Augenmerk auf Dinge lenken, die dazu beitragen, das Leid zu mindern und dafür sorgen, dass der Blick wieder auf die Zukunft gerichtet wird. Allem voran sagen wir Chapeau an die vielen, vielen freiwilligen Helfer:innen:

Mit Spaten und Eimern etc. sind sie vor Ort angerückt und haben mit angepackt, wo sie nur konnten. Ihnen gilt unserer ganzer Respekt! Ebenso natürlich auch den Einsatzkräften, wie freiwillige Feuerwehr, THW, Tierrettern uva.

In unserem -> vorherigen Blog-Artikel haben wir eine kleine Spendenaktion ins Leben gerufen. Hierbei haben wir u.a. Fotos von Alexografie gegen einen freiwilligen Betrag zur Verfügung gestellt und diesen zu 100 % gespendet. Weiterhin haben wir bei kleinen Aufträgen auf Honorare verzichtet und stattdessen um Spenden gebeten. Aber nicht nur das: Einige haben auch "einfach so" gespendet, was sie konnten, um zu helfen - auch dafür möchten wir ganze besonders DANKE sagen!

Insgesamt haben wir

auf diesem Weg 350,- €

an Spenden gesammelt!

2. Die spende geben wir an Roger Sieger - "the Butcher's Brewery" in Schuld

Der Troisdorfer Gastronom Roger Sieger hatte erst wenige Tage vor der Hochwasserkatastrophe seinen Traum verwirklicht:

Selbst gebrautes Bier in einer eigenen, kleinen Brauerei - dem Butcher's Brewery - mit Landgasthof und Pension in Schuld - einer kleinen Ortsgemeinde im Landkreis Ahrweiler. Doch dann kam die Flut ... Man findet nicht die richtigen Worte, um zu beschreiben, was dann passierte. Alles wurde zerstört.

Zahlreiche Hände packten von Anfang mit an: Mitarbeiter, Freunde, Nachbarn und freiwillige Helfer. Seitdem stellen sie mit vereinten Kräften den dortigen Wohnraum wieder her, der den Flutopfern in Schuld zur Verfügung gestellt werden soll. Dafür wird natürlich jede Menge Baumaterial uvm. benötigt.


350,- EUR sind keine Riesensumme, mit denen man die Welt retten kann,

aber wir hoffen so, die Not dort ein wenig zu lindern

und einen kleinen Beitrag zu leisten,

um dem Butcher's Brewery etwas Unterstützung zu geben.


Roger Sieger betreibt in Troisdorf zwei weitere Gaststätten, die aufgrund der Corona-Pandemie lange Zeit geschlossen bleiben mussten. Das alleine war schon Kraftakt genug, diese Zeit zu überstehen.


Wir drücken Roger Sieger, seiner Familien & seinem Team ganz fest die Daumen für eine 2. Chance in Schuld an der Ahr -

dass nichts bleibt, wie es jetzt ist

und alles wieder so wird, wie es war!


Wer selbst direkt spenden möchte:

Spendenkonto Schuld

Butcher’s Beer / Roger Sieger

IBAN: DE06370502991002068214


3. 100 Power Banks für Betroffene in Ahrweiler

Die Softwarefirma ASSFINET GmbH mit Sitz im Kreis Ahrweiler, die glücklicherweise von der Hochwasserkatastrophe nicht betroffen ist, jedoch der Marketingleiter selbst, kontaktierte Alexografie: 100 Power Banks sollten an Betroffene in Ahrweiler zur Verfügung gestellt werden. Damit dies möglichst schnell und unbürokratisch gelingt, bat man Alexografie um Unterstützung - gesagt getan - schnell bündelt man Troisdorfer Kräfte:

Die Deutsche Post (Niederlassung Bonn mit Sitz in Troisdorf-Spich) und Luc de Witte von "Die Fritte Troisdorf" wurden noch am selben Abend kontaktiert. Bereits am nächsten Tag wurden die 100 Power Banks nach Troisdorf transportiert:

Von dort aus wurden sie weiter verladen und neben weiteren von Troisdorfer Bürgern gespendeten Hilfsgütern über Luc De Witte unmittelbar an die Betroffenen in den Hochwassergebiete verteilt.

Wir sagen Danke an die Assfinet GmbH

für diese großartige Spende!

4. Allägliche Dinge des Lebens

Dazu gehören auch Küchenrollen, Putzeimer sowie Getränke und einzeln verpackte Süßigkeiten. Diese dringend benötigten Sachspenden hat Alexografie zuvor beschafft und folgte damit einem Aufruf von Luc de Witte von "Die Fritte" in Troisdorf , der auch hier für den Transport und die Verteilung innerhalb der betroffenen Regionen sorgte.


Hilfe & Unterstützung aus Troisdorf

So haben viele kleine & große Kräfte von Troisdorf aus gemeinsam helfen können, denn in Troisdorf wird Hilfsbereitschaft groß geschrieben. Es ist eine Selbstverständlichkeit und Herzensangelegenheit über Stadtgrenzen hinaus, zu unterstützen.

Die Stadt Troisdorf macht seit der Notlage in den Hochwassergebieten Troisdorfer Kräfte mobil - ebenfalls schnell & unbürokratisch - von der freiwilligen Feuerwehr bis hin zum Städtischen Bauhof, deren Mitarbeiter:innen sich freiwillig zum Einsatz meldeten.


Wir, von Alexografie, sind daher sehr stolz, ein Teil dieser Stadt zu sein!

Troisdorf Burg Wissem
Troisdorf - Burg Wissem

Der Wiederaufbau der betroffenen Städte und Gemeinden in NRW und Rheinland-Pfalz wird viele, viele Jahre dauern - ein finanzieller und mentaler Kraftakt!

WIR alle müssen umdenken! Der Klimawandel und die damit verbundenen Naturkatastrophen sind keine Randthemen, sondern ein tägliches Thema, bei dem wir uns alle klar machen müssen:


JEDER von uns kann mit kleinen umsichtigen Veränderungen in seiner alltäglichen Lebenweise zu einem bewussteren und nachhaltigeren Handeln beitragen!



© Alexografie / Alex We Hillgemann - August 2021

61 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Alexografie hilft