Marla Peppels wird neu „gestylt“ - Okt. 2018

… und das auch diesmal wieder von: „Die Hundestylistin“ Sandra Pfeffer in Siegburg. 

Zuletzt war Marla im Juni 2018 dort - das war ihr Erstesmal, schließlich ist sie jetzt gerade mal ein Jahr „alt“ ;o) .

MarlaHundestylistin-IMG 8901-2018-10

Marla’s Fell musste nun erneut getrimmt* werden und ihre Krallen gekürzt. 

Ob Marla das Zweitemal auch so gut überstehen würde!? Aber dazu wird sie Euch hier selbst berichten:

„Naja - schön bin ich ja eh schon! Aber so sind wir Mädels ja - da geht immer was - wuff! Wie schön ich bereits vor dem 2. Termin bei Sandra war, könnt ihr hier in meiner Fotogalerie sehen - stoooolz :o) !

Auch diesmal könnt Ihr Euch wieder Vorher-/Nachher-Fotos anschauen. Mein neues Marlamobil haben Herrchen & Frauchen auf dem Parkplatz um die Ecke an der Gaststätte „Zur letzten Träne“ abgestellt. Natürlich hat mein Frauchen vorher artig den netten Inhaber gefragt und da sie sich schon von Kindesbeinen an kennen und wir nach meinem Termin bei Sandra dort lecker griechisch Essen waren :o) durften wir dort auch parken. Ansonsten steht auch der Parkplatz am Nordfriedhof (Alte Lohmarer Straße) zur Verfügung. Von dort sind es nur wenige 100 m bis zur Hundestylistin Sandra. 

Sandra begrüßte mich auch diesmal seeehr freundlich und ich bekam auch ganz tolle Leckerli's! Ich wurde dann wieder auf einen großen Tisch gesetzt mit den lauter komischen Sachen, die ich wieder als Erstes alle erschnuppen durfte. Und so hatte ich wieder gaaaaar keine Angst. Sandra ist eben supernett! Sie ist immer sehr, sehr lieb zu mir und total geduldig. Das Zupfen meines Fells hat sogar richtig gut getan. Einmal bin ich sogar dabei fast eingedöst - hihi - wuffwuff! Und Herrchen & Frauchen durften wieder die ganze Zeit bei mir bleiben und zugucken. So hab' ich die ca. zwei Stunden wieder super überstanden und mich anschließend rundum pudel-… äh dackelwohl gefühlt Nun könnt Ihr Euch ja mal die Fotos anschauen. Die hat mein Frauchen natürlich wieder gemacht. Ihr wißt ja: ohne Kamera geht sie nie aus dem Haus. Viel Spaß ...wuff :o)"

* Das Trimmen ist für das Fell eines Rauhaardackels sehr wichtig. Dabei wird totes Haar entfernt, das neue Fell kann sich gut entwickeln und die Haut wieder atmen. Somit werden auch Juckreiz und Hautprobleme vorgebeugt. Vor allem aber wird hierbei die schützende Funktion des Fells unterstützt, damit es seine Isolationsfähigkeit gegen Kälte, Wärme und Nässe sowie die Widerstandskraft gegen Dreck und Schmutz behält.


Diesen Blog zu schreiben und die o.a. Fotos dazu zu veröffentlichen gschieht aus freier Entscheidung. Alexografie erhielt dafür weder Geldbeträge noch sonstige Vergünstigungen. Einzig und allein die Liebe zum Hund und das Interesse sowie der Respekt vor der Arbeit einer Hundestylistin sind der Antrieb und der Grund für die Veröffentlichung dieses Blog-Beitrages.

© Alex We Hillgemann / www.alexografie.de  -  Alle Rechte vorbehalten!