Blog / Aktuelles

Blog - 29.10.2015 - … geht gar nicht!

Was man nicht so im beruflichen Alltag alles erlebt! Z.B. diese Äußerung eines Kunden: „Die scheiß Kanaken hier können machen was sie wollen!"

Achja? Wie kommt  er darauf? Kanaken? Was für ein Unsinn. Was für ein Dummkopf. Kanake ist ein Inselvolk der Südsee und die hawaiische Bezeichnung für MENSCH!

Solche Äußerungen widern mich an. Sie sind von Hass erfüllt. Und Hass war noch niemals eine Lösung für irgendwas auf dieser Welt! Solche Typen machen mir Angst - nicht die vielen Flüchtlinge! Deshalb nochmal ganz deutlich:


Fraueinsam14c

Blog - 25.10.2015

Hilfeeeee, was war das??? Achja: der Wecker! Am Sonntag um 06.20 Uhr. War da sonst noch was? Genau: ab in die Wahner Heide! Der erste Blick heute Morgen aus dem Fenster verhieß jedoch nichts Gutes: der Himmel war grau und bedeckt. Aber da ich nun schon auf den Beinen war, wurde die Kameratasche dennoch gepackt und los ging’s. Wenn man die ganze Woche über fast ausschließlich nur trockene Büroluft „atmet“, konnte die Waldluft am frühen Morgen gewiss nicht schaden. Und bekanntlich gibt es ja nichts Gutes, außer man tut es -  hier also das Ergebnis:

WahnerHeideBaumstamm251015b

Nebenher dort noch eine Entdeckung, die dort ganz gewiss nicht hingehört!

WahnerHeideSchnapsflasche251015


Und nach dem Spaziergang ab zu Café Schlich frische Brötchen holen und draußen eine Tasse Schmitz Mertens Kaffee genießen :o) :

TroisdCafeSchlich251015


Blog - 24.10.2015

Der Herbst zeigt sich auch heute nochmal von seiner schönsten Seite. Ich habe mir vorgenommen, den nächsten Spaziergang dennoch auf morgen früh zu verlegen … Derweil hier ein fotografischer Neuzugang in der „Galerie Produktfotografie" :)

Peruecke 5397bbb3

… und endlich auch mal wieder ein paar neue Alexografie-Postkarten:

TroisdOberlarSchellerod150915apostk



BriefkaestenOberlar080413

Blog - 18.10.2015 Troisdorfer Waldpark

Wieder ein Sonntagspaziergang am frühen Morgen: diesmal durch den Troisdorfer Waldpark bei 7°C. Aber vorher noch eine Tasse echten Schmitz Mertens Kaffee ;-) im Café Schlich genießen und zwar: draußen! ;-) Schöner kann also insgesamt ein Sonntag nicht anfangen. Hier ein paar bildhafte Eindrücke des Troisdorfer Waldparks vom heutigen Morgen:



Blog - 17.10.2015

Das heutige schreckliche Ereignis in Köln beherrscht derzeit die lokalen Medien und auch die darüber hinaus:

http://www.welt.de/politik/deutschland/article147721546/Der-Taeter-bat-um-eine-Rose-dann-stach-er-zu.html

Nichts desto trotz, ich begegne diesem Thema „Flüchtlinge, Integration von Ausländern …“ schon seit meiner Jugend. Und um so mehr jetzt. Seit geraumer Zeit unterstütze ich, im Rahmen meiner finanzieller und zeitlichen Möglichkeiten, die Troisdorfer Tafel und berichte hier in meinem Blog regelmäßig darüber. Aufgrund dessen begegne ich auch Menschen, die unmittelbar mit diesem Thema konfrontiert sind - sowohl im wahren Leben, als auch in den sozialen Netzwerken. Von den Ehrenamtlern direkte Informationen zu ihren Erlebnissen und Erfahrungen zu erhalten, ist mehr als interessant - eben, um seine eigene Sicht der Dinge zu finden oder, um sie zu festigen. Reine "Stammtischdiskussionen" - die ja mitunter zum Alltag gehören - veranlassen mich dann allerdings doch dazu, mitunter leicht zu „verzweifeln" :-/ Gerade diese Menschen wurden in ihrem bisherigen Dasein niemals wirklich mit solch einem Thema konfrontiert oder sind gar wirklich einmal in einer (lebensbedrohliche) Notlage geraten! Geleitet wird ihr Meinungsbild einzig von Ängsten und Sorgen, die ihr Haus & Hof ... Job ... betreffen und die Angst vor Veränderungen in ihrem gewohnten Umfeld. Aber genau das sind die Gründe, warum viele Menschen hier her zu uns fliehen, jedoch vor allem aufgrund von Krieg! Sich um die Flüchtlinge zu kümmern und sich um deren Integration zu bemühen ist das Eine - den Menschen zu begegnen, die sich von Angst und Sorge zu negativer Stimmungsmache ... (ver)leiten lassen - das Andere! Beides ist eine große Herausforderung!

Aber zurück zu Köln - da fällt mir spontan dieses Foto hier (in der Galerie „Buntes - Color“) ein und der Leitspruch:


 „Mer stonn zosamme!“

TrabbiMondorf070615b


Blog - 13.10.2015

WeihnachtsPostkarte2015b


… noch 72 Tage bis Weihnachten bzw. Heilig Abend! Bereits seit Anfang Septemer sind die ersten Weihnachtsschokoladenmänner, Lebkuchen usw. in den Supermärkten zu finden. Meiner Meinung nach, ist so die ganze Weihnachtsvorfreude dahin! Aber es gibt einen Termin, der durchaus jetzt schon Bedeutung hat - denn: es gibt in Troisdorf und Umgebung viele notleidende Menschen, die an Weihnachten nicht an einem gedeckten Tisch sitzen können. Daher schon jetzt die Ankündigung, damit sich die Menschen, die helfen möchten, schon einmal Gedanken machen und den Termin einplanen können. Lasst Euch etwas Schönes einfallen und notiert Euch den Termin der Weihnachtspaketaktion für die Troisdorfer Tafel:

Mi., 16.12.2015 (10.00 - 19.00 Uhr) in der Troisdorfer Stadthalle:

TafelTroisdWeihnachtsaktionA6 2015


Blog - 12.10.2015 Abendhimmel über Troisdorf-Oberlar

Schöner kann doch ein Feierabend nicht aussehen, oder!? Wie gut, wenn man dann gerade die Kamera bereit hat, um solch ein Naturschauspiel festzuhalten. Wie ein Gemälde liegt der Himmel an diesem Abend um 19.20 Uhr über Troisdorf-Oberlar:



Blog - 07.10.2015 Troisdorfer Tafel

Kölner helfen Troisdorfern …

Und schon wieder ist der 1. Mittwoch im Monat, an dem die Troisdorfer Tafel die Türen von 16.00 bis 19.00 Uhr öffnet, um Lebensmittelspenden etc. entgegenzunehmen. Erneut haben wir uns zu zweit auf den Weg gemacht,  um Lebensmittel und Hygieneartikel, insbesondere auch für Babys bzw. Kleinkinder, dort zum Pfarrer-Kenntemich-Platz 25 (Eingang Kirchstraße) persönlich vorbeizubringen.

(Mein Blog-Artikel dazu aus September 2015 ist hier zu finden …!)

Die fleissigen, freiwilligen bzw. ehrenamtlichen Helferinnen berichten, dass um diese Uhrzeit (es war etwa 16.30 Uhr als wir dort eintrafen), bereits mehr Lebensmittelspenden abgegeben wurden, als sonst! Schön zu hören :-)

TroisdTafel061015


Und diesmal sind es nicht „nur“ 3 Tragetaschen voll - nein: diesmal sind es mehr als 10 Tragetaschen! In einer Gemeinschafts(sammel)aktion von Alexografie mit tatkräftiger Unterstützung aus Köln kamen somit reichlich Spenden zusammen, die gestern Abend extra mit dem PKW angeliefert wurden - es war noch Platz in unserem Keller ;-) 



TroisdTafel061015eTroisdTafel061015c

Ein riesen

DANKESCHÖN :-) 

nach Köln an Silke H., Sascha W. und dessen Kollegen und Kolleginnen!

In einer E-Mail an mich schrieb Silke H. von ihren Beweggründen:

„Freude schenken macht die Welt jeden Tag etwas schöner. In meiner Mail an meine Kollegen schrieb ich in den Betreff 'Von Mensch zu Mensch', denn darin sind wir alle gleich 


Es fehlte an nichts: von Duschgel, über Seife bis hin zu Zahnbürsten und Zahnpasta war alles dabei. Hinzu kamen Nudeln, Reis, Konserven, Babynahrung und viiiieles, vieles mehr … 

Die kleine Fotodokumentation soll helfen, weitere Nachahmer zu finden und ist vor allem auch ein kleines Dankeschön an die tatkräfigen Unterstützer der Sammelaktion. 

Und so wurde heute Nachmittag alles in den Kofferraum und auf die Rückbank unseres PKW geladen und anschließend direkt zur Troisdorfer Tafel gefahren.

Herz com

Ein weiteres Dankeschön geht auch an meine Familie, welche die Aktion ebenso regelmäßig unterstützt! 


TroisdTafel071015cTroisdTafel071015

Es war schön zu sehen, wie sehr sich die ehrenamtlichen Helferinnen dort über die Lieferung der Spenden freuten und, dass der Aufruf seit dem letzten Blogartikel zu diesem Thema und die Aktivitäten in den sozialen Netzwerken Wirkung zeigten.

TroisdTafel071015d TroisdTafel071015g


Wir halfen noch beim Auspacken und Sortieren.

Von Mensch zu Mensch …




Wie bereits in meinem Blogartikel am 02.09.2015 erwähnt: insbesondere auch durch die steigende Zahl der Flüchtlinge wird sich die Anzahl der hilfsbedürftigen Menschen aus ganz Troisdorf und Siegburg künftig vergrößern. Niemand sollte außer Acht lassen, wie schnell man selbst in eine Notlage geraten und auf die Hilfe und Unterstützung anderer Menschen angweisen sein kann.

TroisdTafel071015f TroisdTafel071015j



Also: bitte helft … spendet Lebensmittel … unterstützt diese Aktion - oder:

habt Ideen, setzt Euch ein! 



Alleine schon, wenn Ihr diesen Blogbeitrag postet und darüber redet - ist dies eine Hilfe! 

Aufmerksamkeit … ist der erste Schritt. Nachahmer sind erwünscht!

TroisdTafel071015iTroisdTafel071015h


Danke :)


Hier sind weitere Infos zur Troisdorfer Tafel zu finden …


Und hier noch der Artilkel im EXTRA-Blatt dazu ...

Blog - 04.10.2015 Mondorf am Rhein

Die letzten Tage herrschte der sogenannten „Altweibersommer“. Heute, am frühen Sonntagmorgen, verabschiedete sich dieser so langsam und die ersten Regentropfen fielen herab. Doch davon ließ ich mich nicht abhalten und so wurde die Kameratasche gepackt und los ging’s zum Mondorfer Rheinhafen … Und - ich hatte Glück! Die Regenwolken verzogen sich. 

Mondorf ist ein Stadtteil von Niederkassel mit rund 6500 Einwohnern. Der Mondorfer Rheinhafen wird vor allem touristisch genutzt. In den frühen Morgenstunden kann man jedoch die Ruhe und wunderschöne Rheinlandschaft ungestört genießen.

Hier ein paar bildhafte Eindrücke:

MondorfRhein041015
MondorfRhein041015b
MondorfRhein041015c
MondorfRhein041015d

Dieser Graureiher ließ sich nicht stören und genoss den trubelfreien frühen Sonntagmorgen:

GraureiherMondorfRhein041015

Blick auf den Yachthafen Mondorf (Rhein-Yacht-Club - Clubschiff / Steganlage) - dieser zählt heute zu den schönsten und modernsten Binnenhäfen am Rhein:

MondorfRheinYachthafen041015
MondorfRheinHalbinsel041015

Auch die Möwe genoss offenbar von einem ungestörten Platz den Ausblick der Ruhe …:

MoeveMondorfRhein041215sep
© Alex We Hillgemann / www.alexografie.de  -  Alle Rechte vorbehalten!